Springe zum Inhalt

Einteilung des Besiedelungsdruckes

Einteilung des Besiedelungsdruckes

Vögel suchen sich aus Unterschiedlichen Gründen verschiedene geeignete Rastplätze. Einige Bereiche sind für sie von so Entscheidender Bedeutung, das Sie nach einer Abwehrbehandlung an dem Gebäude alles versuchen um dort wieder hin zu kommen.

Aus diesem Grund sollte man die Auswahl des richtigen Abwehrsystems genau überlegen. In anderen Bereichen, die so interessant sind, scheint jedes Abwehrsystem wirkungsvoll zu sein. Für einen optimalen Erfolg sollte man die verschiedensten Bereiche genau analysieren und das entsprechende Abwehrsystem auswählen.

Dieser Leitfaden soll Ihnen sowohl dabei helfen, die jeweilige Situation richtig einzuschätzen, als auch anschließend das geeignete System auszuwählen. Er bezieht sich hauptsächlich auf verwilderte Haustauben.

Schwerer Besiedelungsdruck

Die Bereiche eines Gebäudes, die von Vögeln zum Nisten oder schlafen (nachts) aufgesucht werden, sind in der Regel sehr geschützt. Der Grad der Verschmutzung ist sehr hoch und man findet dort Eier, Nistmaterial und Jungtiere. In diesen Situationen ist Vernetzung das einzig Richtige. In einigen Fällen kann man auch mit schweren Spikes Erfolg haben. Auch mit Elektroabwehrsystemen können Vögel effektiv vom zu schützenden Bereich ferngehalten werden. Dabei muss man aber damit rechnen, das besonders hartnäckige Vögel sich davon nicht abhalten lassen.

Keine Vögel während der Begutachtung im Objekt? Es kann vorkommen, das tagsüber bei Begehung des Objekts Keine Vögel zu sehen sind, aber Sie werden eine Vielzahl an Anzeichen für Vogelaktivität vorfinden.

Ist den Vögeln der Zugang zu Ihren Lieblingsplätzen versagt, werden sie auf mögliche Plätze direkt in der Nähe ausweichen. Befinden sich diese auf demselben Gebäude, können Sie Probleme bekommen. Sie müssen diese Veränderung im Voraus erkennen und die Bereiche im Vorfeld daraufhin untersuchen.

Mittlerer Besiedelungsdruck

Tagsüber suchen Vögel gewohnheitsgemäß die Bereiche eines Gebäudes als Rastplatz auf, von denen sie eine Futterquelle überblicken können oder wo sie in der Sonne sitzen können. Diese Bereiche sind stark verschmutzt und tagsüber durch eine große Aktivität der Vögel gekennzeichnet. Hier sind Netze und Spikes gefordert. Andere Systeme wie Spanndraht und Spezialsysteme funktionieren auch, bedürfen aber einer Sorgfältigen Installation.

Leichter Besiedelungsdruck

Die Bereiche an Gebäuden, die von Vögeln nur gelegentlich aufgesucht werden, wie z.B. hohe oder freistehende Gebäudeteile, findet man nur wenig Verschmutzung. Hier können alle Systeme abgestimmt auf die Vogelart verwendet werden, Netze, Spanndraht, Spikes oder Elektrosystem.